Nachtigall


  Startseite
  Archiv
  Sascha
  Saschas Italienreise
  Niklas
  Spuren im Sand
  Mein Hobby
  Gästebuch
  Kontakt
 


"Keiner ist so verrueckt,
dass er nicht noch
einen Verrueckteren faende,
der ihn versteht."
Heinrich Heine

http://myblog.de/nachtigall68

Gratis bloggen bei
myblog.de









Spuren im Sand auf

Rügen













--------------------------------------------------------------------------

Insel Amrum Nordsee


Deine Spuren im Sand,
die ich gestern noch fand......







Muscheln am Strand,
Spuren im Sand,
Stimmen vom Wasser her,
endloses, weites Meer,
Heimat so fern -

Schiffe vorüberziehn,
Wolken gehn drüberhin,
still steht die Zeit,
lachender Kinder Spiel,
Ball fliegt weit über's Ziel,

Sonne tanzt mit,
Vogelschrei über mir,
Wind auf der Haut ich spür'
Du bist mir nah -

Wo blieb der Sommer, sag?
Jahr um Jahr, Tag um Tag
ging drüber hin,
doch, wie von ferne her
rauscht manchmal leis' das Meer
durch meinen Sinn.

Friedgard S.



* * * *

Fotos wurden auf der Insel Amrum gemacht:

Die Liebe und das Leben
sind wie Meereswellen:

Der höchste Punkt
dauert nur kurze Zeit,
alles andere ist
Auf- und Abstieg.

Aber es kommt immer wieder
eine neue Welle....



Die Natur hält eine Art der Schönheit bereit,
die uns atemlos machen kann.
Aber es ist eine Schönheit,
die uns eine Liebe spüren
und empfinden lässt, die Ruhe schenkt.
Jene Ruhe,
die nach der Leidenschaft
für das Schöne erst beginnt.

Thinkabout



Trenne dich nie
von deinen Illusionen und Träumen.
Wenn sie verschwunden sind,
wirst du weiter existieren,
aber aufgehört haben zu leben.

Mark Twain



Selige Einsamkeit!
Wo Seen und Wälder,
Wolken und Felder,
wo Mond und Sterne,
alle Nähe und Ferne
ihr Schweigen brechen
für dich
und ohne zu sprechen
das Tiefste sagen -
da wird dir wahrlich
Glück zugetragen.

Dr. Carl Peter Fröhling





Glitzernde Wellen,
Sand rieselt zwischen den Zehen,
der Wind riecht nach Salz....
Wie schön wär's doch,
man könnte all das haben.
Gleich hier und heute,
vor der Haustür.



wandernde Dünen auf Amrum




Man kann die Momente nicht festhalten,
das ist das Sonderbare.
Wir können sie jedoch verzaubern,
das ist das Wunderbare.


Mallorca






Den Herbst erleben
Der Vorhang des Sommers fällt
Die Blätter flüstern

Honigsüßer Herbst
Aufgebrochene Äcker
Würzig wie Parfum



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung